Toolbox zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung

Weiterbildung zur Multiplikator:in für die Toolbox zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung

Pädagogische Fachkräfte nehmen in der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung (AISB) eine Schlüsselrolle ein. Der Ansatz geht von ihrem Verstehen und Wissen aus. Um den Spracherwerb der Kinder im Alltag zu unterstützen, benötigen sie dafür ein angemessenes Grundlagenwissen, die Bereitschaft das eigene sprachliche Handeln zu reflektieren sowie Ideen für konkrete Handlungen und pädagogische Planung.

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat das Berliner Kita Institut für Qualitätsentwicklung (BeKi) beauftragt, eine Toolbox zum Thema alltagsintegrierte sprachliche Bildung zu entwickeln. Im Jahr 2023 wird diese Toolbox allen Berliner Kitas zur Verfügung gestellt. Um die Toolbox in die Praxis zu tragen, bietet das BeKi eine Multiplikator:innen-Weiterbildung an. Teilnehmende können an der Weiterentwicklung der Materialien noch mitwirken.

Die Toolbox unterstützt pädagogische Fachkräfte dabei, ihre Haltung zu beleuchten und Praxisimpulse für ihr Handeln mit den Kindern zu erhalten. Ziel der Toolbox ist, pädagogische Fachkräfte für die vielen Sprachbildungsmomente in alltäglichen Situationen in der Kita zu sensibilisieren.

Seit dem 1. Juli 2021 können ausgewählte Kitas, die einen erhöhten Anteil an Kindern aus bildungsbenachteiligten Familien betreuen, im Rahmen des Gute-Kita-Gesetzes eine Sonderzahlung für Praxisunterstützung mit den Schwerpunkten Sprache/Literacy und mathematische Grunderfahrungen beantragen (Mehr Informationen dazu finden Sie hier). Sie können diese zusätzlichen finanziellen Mittel für unser Qualifizierungsangebot nutzen.

Zielgruppe:

Zielgruppe der Weiterbildung sind Pädagog:innen, Fachberater:innen und Kita-Leiter:innen, die die Toolbox als ein Material zur AISB in Kita-Teams tragen möchten.

Ziele:

  • Die Teilnehmenden erkennen die AISB als Querschnittsthema im BBP.
  • Die Teilnehmenden haben ein vertieftes Verständnis für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung.
  • Die Teilnehmenden erkennen ihre Rolle bzw. die der Pädagog:innen als Sprachvorbild für den Spracherwerb der Kinder.
  • Die Teilnehmenden sind mit dem Material vertraut.
  • Die Teilnehmenden haben Ideen, wie sie die Materialien in der Praxis anwenden.
  • Die Teilnehmenden kennen Methoden, um die AISB und die Toolbox ins Team zu tragen.

Inhaltlicher Aufbau

Tag 1:

  • Aufbau Berliner Bildungsprogramm
  • Alltagsintegrierte sprachliche Bildung als Querschnittsthema des BBP
  • Einführung in die AISB

Tag 2:

  • Rolle und Aufgaben der pädagogischen Fachkräfte in der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung
  • Kennenlernen und Nutzung der Toolbox in der pädagogischen Praxis
  • Reflexion der Multiplikator:innen-Rolle

Praxisphase als Teil der Weiterbildung

Bestandteil der Weiterbildung ist eine Erprobungsphase, in der die Teilnehmenden die Toolbox zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung mit ihrer Praxis verknüpfen. Zum Auswertungstag stellen sie vor, wie sie die Toolbox ins Team getragen und welche konkreten Impulse aus einer Dimension-/ Impulskarte sie wie bearbeitet haben.

Tag 3:

  • Auswertung der Erkenntnis und Erfahrung aus den Erprobungen
  • Klärung von offenen Fragen
  • Kursevaluation

Termine der nächsten Kurse

Kurs 1

Einführung: 31.03-01.04.2022

Erprobungsphase

Auswertungstag: 02.06.2022

Kurs 2

Einführung: 22.-23.06.2022

Erprobungsphase

Auswertungstag: 08.09.2022

Anmeldung zum nächsten Kurs

Sie können sich für unsere Weiterbildung zum:zur Multiplikator:in für die Toolbox zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung per E-Mail, Fax oder Post verbindlich anmelden.

Nutzen Sie dafür bitte das Anmeldeformular:

Anmeldeformular Kurs 1 (31.03./01.04. & 02.06.2022)

Anmeldeformular Kurs 2 (22./23.06.2022 & 08.09.2022)

Adresse und Fax-Nummer stehen auf dem Anmeldebogen.

Die Kursgebühren betragen 180,- €

Rücktritt: Bei einem Rücktritt ab 30 Kalendertagen vor Kursbeginn wird die volle Kursgebühr einbehalten, sofern kein:e Nachrücker:in den Platz besetzt oder eine Ersatzperson benannt werden kann.

Bitte beachten Sie, dass wir nur Teilnehmer:innen einen Platz zusichern können, die zum angegebenen Einzahlungstermin die Kursgebühr überwiesen haben.

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 030 - 25 93 31 20 gerne zur Verfügung.