05.03.2020: Im Verlauf des Jahres 2020 wird in der Leitung des BeKi ein Führungswechsel vollzogen.

Dr. Christa Preissing hat ihre operativen Aufgaben in der wissenschaftlichen Leitung des BeKi mit Wirkung zum Januar 2020 an Milena Lauer, geb. Hiller, übergeben. Ursächlich für den Wechsel sind zum einen Altersgründe: Frau Preissing wird in 2020 68 Jahre alt- und zum anderen die Entscheidung innerhalb der INA: Frau Preissing ist seit Oktober 2017 die Präsidentin der Internationalen Akademie Berlin (INA gGmbH) und nimmt als solche umfangreiche Aufgaben in der dem BeKi übergeordneten Organisation wahr.

Milena Lauer hat ab 01.01.2020 die pädagogische Leitung des BeKi übernommen. Milena Lauer ist seit Gründung des BeKi in 2008 mit allen Kernaufgaben des BeKi bestens vertraut. Sie hat sich insbesondere durch ihre maßgebliche Mitwirkung an der Aktualisierung des BBP (2012 bis 2014); ihre Co-Autorinnenschaft an der völlig überarbeiteten Neuauflage des Referenzrahmens für das Berliner Landesprogramm für die gute gesunde Kita und die Neuauflage der Werkzeugkiste Interne Evaluation; durch die von ihr mitverantwortete Neukonzeptionierung der Multiplikator*innen-Kurse zur Qualitätsentwicklung auf der Grundlage des BBP, durch eine qualitative Studie zu Wirkungen der Internen Evaluation zum BBP und durch ihre Mitwirkung in Gremien zur Umsetzung der Maßnahmen der QVTAG für die pädagogische Leitung des BeKi bestens qualifiziert.

Frau Preissing wird ihre Mitwirkung und Verantwortung an den im Rahmen der QVTAG eingerichteten fachpolitischen Gremien im Verlauf des Jahres 2020 sukzessive an Milena Lauer übergeben. Sie steht dem BeKi und der AG QVTAG als wissenschaftliche Beraterin weiterhin zur Verfügung.

Henriette Heimgaertner wird ihre Funktion als Institutsleitung des BeKi - verantwortlich für die Gesamtkoordination des BeKi, die Vertragsgestaltung und die entsprechenden Vereinbarungen zwischen BeKi und Sen BJF, für die Personalentwicklung im BeKi, für das Monitoring der externen Evaluation und den Kontakt zu den anerkannten Anbietern externer Evaluationen - im Verlauf des Jahres 2020 - an eine Nachfolgerin übergeben. Zum 01.01.2020 arbeitet Frau Dipl. Psych. Judith Wienholtz als designierte Nachfolgerin für Frau Heimgaertner im BeKi als Mitglied des Leitungsteams. Frau Heimgaertner stellt eine Einarbeitung ihrer designierten Nachfolgerin bis September 2020 sicher. Frau Wienholtz verfügt über vielfältige berufliche Kenntnisse in der Berliner Jugendhilfe, über langjährige Leitungserfahrungen mit multiprofessionellen Teams und Expertenwissen im Bereich Kinderschutz. Mit Frau Lauer und Frau Wienholtz steht dem BeKi nachfolgend ein sich ergänzendes, innovatives und zukunftsorientiertes Leitungsteam zur Verfügung.