29.10.2020 Gute Kita-Qualität entsteht nicht von selbst. Neben grundlegenden Rahmen- bedingungen bedarf es stetiger Diskurse sowie Reflexions- und Entwicklungsprozesse mit allen Beteiligten.

Im Jahr 2018 hat das BeKi die Hälfte aller Berliner Kitas zu ihren Praxiserfahrungen mit der internen Evaluation zum BBP sowie zu weiteren Maßnahmen der QVTAG (Kita Konzeption, Fortbildungsplanung, Übergang Kita Grundschule, Sprachlerntagebuch) und Fachberatung befragt. Die Befragung erfolgte im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des über die Qualitätsvereinbarung (QVTAG) angeregten Qualitätsentwicklungsprozesses auf Grundlage des Berliner Bildungsprogramms (BBP).

Ziel der Befragung war es, über die Kita- Leiter*innen Informationen zur Planung, Durchführung und Ausgestaltung der internen Evaluation in der Praxis sowie Erkenntnisse über den Verlauf und die Ergebnisse des Gesamtprozesses der Qualitätsentwicklung in den Berliner Kitas zu erhalten.

Die Ergebnisse der Befragung belegen eine hohe Akzeptanz der einzelnen Maßnahmen in der Praxis und veranschaulichen, welchen vielseitigen Nutzen die Maßnahmen in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern, deren Eltern und in der Zusammenarbeit als Team haben.

Die Ergebnisse bieten Trägervertreter*innen, Fachberater*innen, Kita-Leiter*innen und pädagogischen Fachkräften einen Überblick über die Gesamtsituation in der Qualitätsentwilcklung in Berlin und enthalten wertvolle Hinweise und Anregungen aus der Praxis zur Qualitätsentwicklung.

Eine Zusammenfasssung der Ergebnisse in Form eines Kurzberichts finden Sie [hier].
Den Abschlussbericht mit einem ausführlichen Anhang zu den Ergebnissen finden Sie [hier].

Wir bedanken uns sehr bei allen Kita-Leiter*innen die sich an dieser Praxisbefragung beteiligt haben und freuen uns über jeden Hinweis, den Sie uns zu dem Bericht mitteilen möchten.