Weiterbildung „Mit Kindern KiTa-Qualität entwickeln: Fachkraft für Kinderperspektiven“

Was ist Kindern in der Kita wichtig? Was wünschen sie sich und was brauchen sie, um sich dort wohl und sicher zu fühlen und sich bilden zu können?

Im Auftrag der Bertelsmann  Stiftung  nahm  sich  das  Institut  für  Demokratische  Entwicklung  und  Soziale  Integration  im  Rahmen  des  Forschungs-  und  Praxisentwicklungsprojektes  „Kinder  als  Akteure  der  Qualitätsentwicklung  in  KiTas“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann dieser Fragestellungen an. Die Wissenschaftler:innen entwickelten zwölf kreative Methoden, die Kindern vielfältige Möglichkeiten eröffnen, uns an ihren Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben zu lassen. Als Ergebnis dieses intensiven Forschungsprozesses liegen nun 23 Qualitätsdimensionen aus Kinderperspektive vor, die wiederum sieben Qualitätsbereichen zugeordnet werden können.

Das Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung bietet eine Weiterbildung „Mit Kindern Kita-Qualität entwickeln: Fachkraft für Kinderperspektiven“ für Fachberater:innen an, um den Kinderperspektivenansatz stärker in Berliner Kindertagesstätten zu tragen.

Die Erfahrungen, Perspektiven, Themen, Meinungen und Wünsche von Kindern sollen stärker als bislang in die Qualitätsentwicklung von KiTas einbezogen und Kinder als Akteur:innen im Qualitätsentwicklungsprozess anerkannt werden.

 

Ziele der Weiterbildung

  • Die Teilnehmenden setzten sich mit den Kinderrechten und dem Thema Partizipation auseinander. Sie können Verbindungen zum BBP herstellen.
  • Die Teilnehmenden kennen Prinzipien der Gesprächsführung mit Kindern und reflektieren dadurch ihre pädagogische Haltung.
  • Die Teilnehmenden haben einen fundierten Überblick über den Kinderperspektivenansatz (Qualitätsbereiche, Qualitätsdimensionen, Verbindung zum BBP)
  • Die Teilnehmenden kennen die Erhebungsmethoden des Kinderperspektivenansatzes und können sie in die Praxis übersetzen.
  • Die Teilnehmenden können erhobenes Material auswerten und Dokumentationen erstellen.
  • Die Teilnehmenden können aus dem ausgewerteten Material Handlungsschritte zur Qualitätsentwicklung in der Praxis ableiten.
  • Die Teilnehmenden reflektieren, wie sie den Kinderperspektivenansatz in der Beratung von Kita-Teams einsetzen können.

Inhalt und Aufbau der Weiterbildung:

Modul 1:

  • Verankerung des Ansatzes
  • Überblick über das Verfahren
  • Kennenlernen von Methoden für die Erhebung

 Erprobungsphase

 

Modul 2:

  • Interpretation der erhobenen Materialien

 

Modul 3:

  • Dokumentation
  • Verbindung zur Qualitätsentwicklung und Rückschlüsse für die Beratungspraxis

 Zertifizierung

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten Sie das Zertifikat „Mit Kindern Kita-Qualität entwickeln: Fachkraft für Kinderperspektiven“.

 

Termine der nächsten Weiterbildung

Referentinnen: Štěpánka Busuleanu und Isabelle Norkeliunas-Kaeber  (Multiplikatorinnen für den Kinderperspektivenansatz; ausgebildet von Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann und Bastian Walther im Auftrag der Bertelsmann Stiftung)

 

 Modul Termine Tage  Veranstaltungsort
 Modul 1  11.-12. November 2021 2 Online
Modul 2 20.-21. Januar 2022 2 Online
Modul 3 17.-18. Februar 2022 2 Online

 

Die Weiterbildung findet online statt.

Selbstlern- und Praxiszeit

Für die Einarbeitung in das Material (Qualitätsdimensionen, Erhebungsmethoden) sowie Erhebung, Auswertung und Dokumentation (Erprobungshase) ist mit zusätzlichen Selbstlern- und Praxiszeiten zu rechnen (Umfang etwa 6 Tage).

 

Anmeldungen zur nächsten Weiterbildung

Sie können sich für die Weiterbildung zur Fachkraft für den Kinderperspektivenansatz, per E-Mail, Fax oder Post verbindlich anmelden.

Nutzen Sie dafür bitte das Anmeldeformular und legen Sie Ihren Lebenslauf bei.

Die Adresse und Fax-Nummer stehen auf dem Anmeldebogen.

- Anmeldeformular PDF - (Kurs 1, November 2021)

 

Die Kursgebühren betragen 900,- €

Materialien wie der Methodenschatz I und Methodenschatz II der Bertelsmann Stiftung sind im Preis enthalten und werden den Teilnehmenden vor Beginn der Weiterbildung zur Verfügung gestellt.

 

Rücktritt

Bei einem Rücktritt ab 30 Kalendertagen vor Kursbeginn ­ wird die volle Kursgebühr einbehalten, sofern kein:e Nachrücker:in den Platz besetzt oder eine Ersatzperson benannt werden kann.

Bitte beachten Sie, dass wir nur Teilnehmer:innen einen Platz zusichern können, die zum angegebenen Einzahlungstermin die Kursgebühr überwiesen haben.

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 030 - 25 93 31 20 gerne zur Verfügung.