Multiprofessionelle Teams

Zum Thema

Mit der Öffnung des Kita-Systems für verschiedene Varianten des Quereinstiegs sind neue Möglichkeiten in der Zusammensetzung eines Kita-Teams entstanden. Zunehmend bereichern Menschen mit unterschiedlichen fachlichen Voraussetzungen und beruflichen Profilen die pädagogische Arbeit in den Kitas und erweitern das persönliche wie fachliche Spektrum mit ihrem Wissen und ihren Kompetenzen.

Die Arbeit als multiprofessionelles Kita-Team birgt Chancen und Herausforderungen für die Zusammenarbeit als Team und in der Gestaltung der pädagogischen Arbeit. An diesen setzt das Pilotprojekt zur Arbeit in und mit multiprofessionellen Kita-Team des BeKi an.

Über das Projekt

Für das Pilotprojekt zur Arbeit in und mit multiprofessionellen Kita-Team konnten sechs Berliner Kitas aus verschiedenen Bezirken und von unterschiedlichen Trägern gewonnen werden, die sich zu zentralen Handlungsfeldern in der Arbeit multiprofessioneller Kita-Teams austauschen und fachlich weiterentwickeln möchten.

Eigene Erfahrungen und Eindrücke aus den Kitas haben einen hohen Stellenwert im Projekt. Die am Projekt teilnehmenden Kitas sind eingeladen, sich mit ihren Fragen, Ideen und Materialien an der Gestaltung von Netzwerktreffen und Workshops zu beteiligen und sich auf einem Fachtag über Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen. Fachliche Ressourcen und individuelle Stärken der einzelnen Pädagog:innen werden herausgearbeitet, damit diese in der Zusammenarbeit im Team und in der pädagogischen Arbeit der Kita zunehmend zur Geltung kommen. Ziel ist, dass sich jede der beteiligten Kitas in ihrem Profil als multiprofessionelles Team weiterentwickelt. Des Weiteren werden unter Beteiligung der Kitas und deren Träger Materialien und Arbeitshilfen entstehen, die von anderen (Berliner) Kitas als Anregung für die Reflexion ihrer eigenen Arbeit als multiprofessionelles Team genutzt werden können.

Ansprechpartner:innen